toggle menu
Versand Russland Versand Russland>

Paket nach Russland ab 14,00 Euro

Interessieren Sie sich für den Versand nach Russland? Wir bieten Ihnen günstige Konditionen ohne Vertrag oder Mindestbestellmenge. Außerdem können Sie alle notwendigen Zollformulare über unsere Plattform erstellen.
Gerne helfen wir Ihnen weiter, Sie erreichen uns per E-Mail an kontakt@coureon.com.

Allgemeines zum Versand nach Russland

Versand Russland

Als kleines Unternehmen mit Onlineshop ist es häufig nicht leicht, Sendungen ins Ausland zu schicken. Denn für Sendungen in Staaten außerhalb der Zollunion wie beispielsweise nach Russland müssen Sie besondere Vorschriften beachten. Damit Sie dennoch nicht auf Sendungen nach Russland verzichten müssen, versuchen wir Ihren internationalen Versand so einfach wie möglich zu gestalten. Hier erhalten Sie Informationen zum Versand nach Russland und dessen Zollbestimmungen auf einen Blick.

Wir kooperieren mit DHL, Hermes, DPD und einem spezialisierten russischen Versandanbieter und bieten Ihnen für den Paketversand nach Russland Preise ab 14,00 EUR an. Außerdem werden alle notwendigen Zolldokumente sowie eine Proforma-Rechnung über Coureon mit Druck Ihres Paketscheins erstellt. Bitte beachten Sie, dass für den Versand nach Russland eine EORI-Nummer notwendig sein kann.

Das Wichtigste für Sie im Überblick

  • Versand nach Russland ab 14,00 Euro
  • zuverlässiger Versand mit Logistikpartnern wie DPD, Hermes, Deutsche Post, DHL oder UPS
  • automatische Erstellung benötigter Zollunterlagen
  • bequeme Paketabholung wann und wo Sie möchten
  • Preisvergleich und Paketscheine ausdrucken komfortabel online erledigen

Die Zollbestimmungen von Russland im Überblick

Russland ist weder Mitglied der EG noch der Zollunion, gehört aber zum Allgemeinen Präferenzsystem der EG (APS). Es ist dort in der Kategorie other beneficiary countries eingeordnet. Allerdings werden seit 2014 keine Präferenzen mehr gewährt. Die Zollbestimmungen von Russland sehen vor, dass Sie bei jedem gewerblichen Versand eine Handelsrechnung auf Englisch vorlegen. Diese Handelsrechnung muss vierfach im Original beigelegt sein. Des Weiteren benötigen Sie wie bei allen Transporten in Staaten außerhalb der EG eine EORI-Nummer für den Zoll. Falls Ihr Produkt einen Wert von 1000 Euro überschreitet, brauchen Sie zudem eine Ausfuhranmeldung. Seien Sie sich bewusst, dass Sie darüber hinaus einen Präferenznachweis beilegen müssen, sofern Ihre Ware ursprünglich aus einem Mitgliedsstaat der EG stammt. Dies gilt auch, wenn keine Präferenzen gewährt werden.

Die Einfuhrbestimmungen von Russland im Überblick

Die Einfuhrbestimmungen von Russland verbieten den Import zahlreicher Waren. Sie sollten sich daher, bevor Sie Ihr Produkt abschicken, auf jeden Fall detailliert die Einfuhrbestimmungen für Russland durchlesen. Zu den Waren, die grundsätzlich von gewerblicher Einfuhr ausgeschlossen sind, zählen unter anderem Alkohol, Tabak, Lebensmittel, Batterien und Magnete. Für viele andere Produkte brauchen Sie ein Hygienezertifikat.

Anmelden und sparen

Kostenlose Nutzung. In wenigen Minuten eingerichtet.